Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Ständig werfen wir ein Auge auf die neuesten Trends, um ausgefallene, neue Brillen zu entdecken. Fassungen, die unserem anspruchsvollen Publikum nicht nur vom Design gefallen, sondern durch hohe Qualität zu vernünftigen Preisen überzeugen.

In der Optikerei in Gütersloh
erwarten Sie ein großzügiges Angebot!

Image is not available
Bild ist nicht verfügbar

Wir von Juwelier Dodt fassen den Begriff „Familienunternehmen“ seit nunmehr 90 Jahren ein bisschen weiter, als andere das üblicherweise tun. Bei uns muss man nämlich nicht miteinander verwandt sein, um zur Familie zu gehören.

Wir sind ein Familienunternehmen
Slider
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Ständig werfen wir ein Auge auf die neuesten Trends, um ausgefallene, neue Brillen zu entdecken. Fassungen, die unserem anspruchsvollen Publikum nicht nur vom Design gefallen, sondern durch hohe Qualität zu vernünftigen Preisen überzeugen.

In der Optikerei in Gütersloh
erwarten Sie ein großzügiges Angebot!

Bild ist nicht verfügbar

Wir von Juwelier Dodt fassen den Begriff „Familienunternehmen“ seit nunmehr 90 Jahren ein bisschen weiter, als andere das üblicherweise tun. Bei uns muss man nämlich nicht miteinander verwandt sein, um zur Familie zu gehören.

Wir sind ein Familienunternehmen
Slider

So individuell wie Ihre Wünsche
sind Ihre Augen …

Eine Auswahl aus unsereren Kollektionen.

Bild ist nicht verfügbar
Image is not available
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Eine Auswahl aus unsereren Kollektionen.

So individuell wie Ihre Wünsche
sind Ihre Augen …

Treffen Sie Ihre Auswahl!

Treffen Sie Ihre Auswahl!

Slider

 

Die direkte und unkomplizierte Art ins Gespräch zu kommen...

Wir wollen Ihr Feedback einholen, um so unseren Service noch besser für Sie als Kunde auszurichten.

Wir freuen uns über jedes Liked und jeden Kommentar!

 

FACEBOOK AKTUELL JUWELIER

FACEBOOK AKTUELL OPTIKEREI

 

 

 

   Die direkte und unkomplizierte
   Art ins Gespräch zu kommen...


   Wir wollen Ihr Feedback einholen,
   um so unseren Service noch
   besser für Sie als Kunde auszurichten.
   Wir freuen uns über jedes Liked
   und jeden Kommentar!

 

   FACEBOOK AKTUELL JUWELIER



   FACEBOOK AKTUELL OPTIKEREI

sEIT 90 JahreN
ein Familienunternehmen
Wir von Juwelier Dodt fassen den Begriff „Familienunternehmen“ seit nunmehr 90 Jahren ein bisschen weiter, als andere das üblicherweise tun. Bei uns muss man nämlich nicht miteinander verwandt sein, um zur Familie zu gehören. So langjährige und treue Mitarbeiter wie unseren Uhrmachermeister Ingo Fritzenkötter zählen wir beispielsweise einfach dazu.
Es bedient Sie
Ingo Fritzenkötter!
Unsere Gütersloher Kunden kennen und schätzen den Fachmann seit über 30 Jahren – nicht nur wegen seiner Erfahrung und Kompetenz, sondern auch wegen seiner Freundlichkeit und seines Fingerspitzengefühls. Und da man bekanntlich mit Familienmitgliedern manchmal Geduld haben muss, sind sie sogar durchaus bereit, längere Wartezeiten in Kauf zu nehmen, um von Ingo Fritzenkötter persönlich bedient zu werden .
Arrow
Arrow
Slider

S. Fröhlich
Augenoptikermeisterin/staatl.gepr.
Augenoptikerin/Optometristin

Besuchen Sie unsere Geschäftsräume, eine Top-Beratung wird Ihnen garantiert.

Unser Team macht die Optikerei zu dem, was sie ist: ein verlässlicher Partner. Unsere klugen Köpfe widmen sich mit Herzblut und Engagement ihren Aufgaben.

Image is not available
Image is not available
Unser team ist für Sie da!

In unseren Filialen bieten wir mit Kompetenz und Engagement alles für Ihr gutes sehen! Unsere Optikermeister und unser erfahrenes Team sorgen ganz individuell für Ihre Zufriedenheit.

Image is not available
Image is not available

S. Beinlich
Optikermeister

Slider
sEIT 90 JahreN
ein Familienunternehmen
Wir von Juwelier Dodt fassen den Begriff „Familienunternehmen“ seit nunmehr 90 Jahren ein bisschen weiter, als andere das üblicherweise tun. Bei uns muss man nämlich nicht miteinander verwandt sein, um zur Familie zu gehören. So langjährige und treue Mitarbeiter wie unseren Uhrmachermeister Ingo Fritzenkötter zählen wir beispielsweise einfach dazu.
Es bedient Sie
Ingo Fritzenkötter!
Unsere Gütersloher Kunden kennen und schätzen den Fachmann seit über 30 Jahren – nicht nur wegen seiner Erfahrung und Kompetenz, sondern auch wegen seiner Freundlichkeit und seines Fingerspitzengefühls. Und da man bekanntlich mit Familienmitgliedern manchmal Geduld haben muss, sind sie sogar durchaus bereit, längere Wartezeiten in Kauf zu nehmen, um von Ingo Fritzenkötter persönlich bedient zu werden …
Arrow
Arrow
Slider

Unser Team macht die Optikerei zu dem, was sie ist: ein verlässlicher Partner. Unsere klugen Köpfe widmen sich mit Herzblut und Engagement ihren Aufgaben.

Image is not available
Image is not available
Bild ist nicht verfügbar
Besuchen Sie unsere Geschäftsräume,
eine Top-Beratung wird Ihnen garantiert.

S. Fröhlich
Augenoptikermeisterin/staatl.gepr.
Augenoptikerin/Optometristin

In unseren Filialen bieten wir mit Kompetenz und Engagement alles für Ihr gutes sehen! Unsere Optikermeister und unser erfahrenes Team sorgen ganz individuell für Ihre Zufriedenheit.

S. Beinlich
Optikermeister

Image is not available
Image is not available
Unser team ist für Sie da!
Slider
Ratschläge von Experten und erstklassiger Service

Wir bieten bei Dodt einen umfassenden Service. Ob wir Ihnen eine Brille einstellen sollen oder Ihre Uhrenbatterie zu wechseln ist. Unser fachkompetentes Personal bietet Ihnen den Service für Ihre ganz persönlichen Bedürfnisse.

Lassen Sie sich überraschen und besuchen Sie uns einmal unverbindlich, wir beraten Sie gerne!

Slider
Image is not available

1927 - 1937

Am 12.11.1927 eröffnete der frisch gebackene Uhrmachermeister Martin Dodt im Alter von 23 Jahren im Hause des Schlossermeisters August Weiß in der Berliner Straße 79 ein Uhren & Goldwarengeschäft.
Der erste Tag begann erfolgreich, die Tageseinnahme waren stolze RM 5,20.

Schon kurze Zeit später fand er tatkräftige Unterstützung in seiner Frau Emma, einer Tochter des Konditormeisters Diekötter.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1947 - 1957

Nach dem Krieg teilte man sich die Verkaufsfläche mit einem ausgebombten Textilgeschäft. Das Büro hinter einem Vorhang diente gleichzeitig als Garage des Firmenfuhrparks: Eine 98er Miele.
Mit diesem Motorrad besorgte der Chef höchstpersönlich und bei jedem Wetter Ersatzteile. Als Zahlungsmittel diente meist Altgold oder antike Münzen – Bargeld war eine Rarität.
Im Jahre 1957 trat die 2. Generation an: Tochter Christel Dodt wird Goldschmiedin und Sohn Martin Dodt tritt in Rheda seine Lehre zum Augenoptiker an.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1960 - 1970

Der Hühnerhof des Schwiegervaters wich im Jahr 1960 dem ersten eigenen Geschäftshaus – in der damals sehr lebendigen Strengerstraße entstand ein Fachgeschäft mit grosser Optikabteilung unter der Leitung von Martin Dodt junior.
Des Seniors Steckenpferd ist die Berufspolitik,
22 Jahre ist er Obermeister der Uhrmacherinnung, 12 Jahre gar Kreishandwerksmeister, gleichzeitig sitzt er dem Finanzgericht in Münster bei, ist Vorstandmitglied der Innungskrankenkasse sowie aktiv von GTV bis Rassegeflügelzuchtverein.
Im Jahr 1970 tritt er in den verdienten Ruhestand und übergibt das Ruder seinem Sohn, der in seiner Frau Erika, Tochter des Nähmaschinen- Unternehmers Katczynski, in den folgenden Jahrzehnten
mit vollem Einsatz unterstützt wird.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1984 - 1987

In den Achzigern engagiert sich bereits die
3. Generation: Tochter Martina widmet sich dem Schmuck, Sohn Marcus wird Augenoptiker.

1984 eröffnet eine Augenoptik-Filiale in Verl, erst in der Hauptstraße, später in der Paderborner Straße.

Während sich Dodt’s „Orofino“ am Berliner Platz 1985 um Uhren und Schmuck für die modisch Interessierten kümmert, zieht der Juwelier und Feinuhrmacher Dodt in den Neubau Eickhoffstraße am ZOB. Dort präsentiert sich seither eine weit über den Kreis Gütersloh bekannte, einzigartige Auswahl an weltbekannten Uhrenmarken und hochwertigem Schmuck.

Durch die Übernahme eines Juweliers in Detmold im Jahr 1987 präsentiert das Unternehmen auch im Lipperland hochwertige Uhren und Schmuck.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1990 - 1999

1990 beginnt der jüngste Sproß der 3. Generation eine Uhrmacherlehre. Mittlerweile leitet er als Meister die Detmolder Werkstätten.

1993 geht der bekannte Gütersloher Juwelier Gresselmeier in den Ruhestand. Sein Geschäft wird von der Familie Dodt weitergeführt und fusioniert sechs Jahre später mit dem benachbarten Geschäft „Orofino“.

Seit April 1999 ist der Gütersloher Juwelier Dodt um einige Attraktionen reicher. Der exklusive italienische Schmuck von Rita Lübke – vorher in der Spiekergasse – hält Einzug und bereichert den neu gestalteten Showroom um einige aussergewöhnliche Marken.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1999 - 2007

Im Oktober 1999 eröffnet Marcus Dodt seine „Optikerei“ im Hause des Augenarztes Dr. Goldmann
am neuen Kolbeplatz – Brillen aller Art
auf 200 qm, seit 2006 mit eingegliedertem
Shop Gerland-Hörgeräte.

Zum 25.Geburtstag 2007 wird das Verler Augenoptik-Geschäft technisch und optisch auf den neuesten Stand gesetzt.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

2010 - heute

Juwelier Dodt zieht nach 25 Jahren Eickhoffstraße an die erste Adresse der Stadt. In der Berliner Straße 22 entsteht, im Mai 2010, der neue Juwelier Dodt mit der ersten Rolex-Corner in Ostwestfalen und angegliedertem Service & Trend-Shop. Im ersten Stock befindet sich die größte und modernste Uhrenwerkstatt weit und breit.

Heute ist die Firma Dodt ein modernes Familienunternehmen in dritter Generation mit drei Juweliergeschäften und zwei Augenoptikbetrieben. Ca. 50 Mitarbeiter/innen, darunter
7 Augenoptikermeister und 4 Uhrmachermeister sorgen dafür, dass die Kundschaft fachlich
erstklassig beraten wird.

Die Optikerei am Kolbeplatz wird 2014 modernisiert, zusätzliche Beratungsplätze entstehen.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Nach nun 90 Jahren ist der alte Wahlspruch noch immer aktuell:
"Sind Uhr und Brille nicht im Lot, dann geh´ zum Fachmann Martin Dodt"

Slider
Image is not available

1927 - 1937

Am 12.11.1927 eröffnete der frisch gebackene Uhrmachermeister Martin Dodt im Alter von 23 Jahren im Hause des Schlossermeisters August Weiß in der Berliner Straße 79 ein Uhren & Goldwarengeschäft.
Der erste Tag begann erfolgreich, die Tageseinnahme waren stolze RM 5,20.

Schon kurze Zeit später fand er tatkräftige Unterstützung in seiner Frau Emma, einer Tochter des Konditormeisters Diekötter.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
IconIcon
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1927 - 1937

Am 12.11.1927 eröffnete der frisch gebackene Uhrmachermeister Martin Dodt im Alter von 23 Jahren im Hause des Schlossermeisters August Weiß in der Berliner Straße 79 ein Uhren & Goldwarengeschäft.
Der erste Tag begann erfolgreich, die Tageseinnahme waren stolze RM 5,20.

Schon kurze Zeit später fand er tatkräftige Unterstützung in seiner Frau Emma, einer Tochter des Konditormeisters Diekötter.

Firmenchronik

Bild ist nicht verfügbar

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1947 - 1957

Nach dem Krieg teilte man sich die Verkaufsfläche mit einem ausgebombten Textilgeschäft. Das Büro hinter einem Vorhang diente gleichzeitig als Garage des Firmenfuhrparks: Eine 98er Miele.
Mit diesem Motorrad besorgte der Chef höchstpersönlich und bei jedem Wetter Ersatzteile. Als Zahlungsmittel diente meist Altgold oder antike Münzen – Bargeld war eine Rarität.
Im Jahre 1957 trat die 2. Generation an: Tochter Christel Dodt wird Goldschmiedin und Sohn Martin Dodt tritt in Rheda seine Lehre zum Augenoptiker an.

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
IconIcon

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1927 - 1937

Am 12.11.1927 eröffnete der frisch gebackene Uhrmachermeister Martin Dodt im Alter von 23 Jahren im Hause des Schlossermeisters August Weiß in der Berliner Straße 79 ein Uhren & Goldwarengeschäft.
Der erste Tag begann erfolgreich, die Tageseinnahme waren stolze RM 5,20.

Schon kurze Zeit später fand er tatkräftige Unterstützung in seiner Frau Emma, einer Tochter des Konditormeisters Diekötter.

Firmenchronik

Bild ist nicht verfügbar

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1960 - 1970

Der Hühnerhof des Schwiegervaters wich im Jahr 1960 dem ersten eigenen Geschäftshaus – in der damals sehr lebendigen Strengerstraße entstand ein Fachgeschäft mit grosser Optikabteilung unter der Leitung von Martin Dodt junior.
Des Seniors Steckenpferd ist die Berufspolitik,
22 Jahre ist er Obermeister der Uhrmacherinnung, 12 Jahre gar Kreishandwerksmeister, gleichzeitig sitzt er dem Finanzgericht in Münster bei, ist Vorstandmitglied der Innungskrankenkasse sowie aktiv von GTV bis Rassegeflügelzuchtverein.
Im Jahr 1970 tritt er in den verdienten Ruhestand und übergibt das Ruder seinem Sohn, der in seiner Frau Erika, Tochter des Nähmaschinen- Unternehmers Katczynski, in den folgenden Jahrzehnten mit vollem Einsatz unterstützt wird.

Bild ist nicht verfügbar
IconIcon
Bild ist nicht verfügbar

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1927 - 1937

Am 12.11.1927 eröffnete der frisch gebackene Uhrmachermeister Martin Dodt im Alter von 23 Jahren im Hause des Schlossermeisters August Weiß in der Berliner Straße 79 ein Uhren & Goldwarengeschäft.
Der erste Tag begann erfolgreich, die Tageseinnahme waren stolze RM 5,20.

Schon kurze Zeit später fand er tatkräftige Unterstützung in seiner Frau Emma, einer Tochter des Konditormeisters Diekötter.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1984 - 1987

In den Achzigern engagiert sich bereits die
3. Generation: Tochter Martina widmet sich dem Schmuck, Sohn Marcus wird Augenoptiker.

1984 eröffnet eine Augenoptik-Filiale in Verl, erst in der Hauptstraße, später in der Paderborner Straße.

Während sich Dodt’s „Orofino“ am Berliner Platz 1985 um Uhren und Schmuck für die modisch Interessierten kümmert, zieht der Juwelier und Feinuhrmacher Dodt in den Neubau Eickhoffstraße am ZOB. Dort präsentiert sich seither eine weit über den Kreis Gütersloh bekannte, einzigartige Auswahl an weltbekannten Uhrenmarken und hochwertigem Schmuck.

Durch die Übernahme eines Juweliers in Detmold im Jahr 1987 präsentiert das Unternehmen auch im Lipperland hochwertige Uhren und Schmuck.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
IconIcon
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1927 - 1937

Am 12.11.1927 eröffnete der frisch gebackene Uhrmachermeister Martin Dodt im Alter von 23 Jahren im Hause des Schlossermeisters August Weiß in der Berliner Straße 79 ein Uhren & Goldwarengeschäft.
Der erste Tag begann erfolgreich, die Tageseinnahme waren stolze RM 5,20.

Schon kurze Zeit später fand er tatkräftige Unterstützung in seiner Frau Emma, einer Tochter des Konditormeisters Diekötter.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1990 - 1999

1990 beginnt der jüngste Sproß der 3. Generation eine Uhrmacherlehre. Mittlerweile leitet er als Meister die Detmolder Werkstätten.

1993 geht der bekannte Gütersloher Juwelier Gresselmeier in den Ruhestand. Sein Geschäft wird von der Familie Dodt weitergeführt und fusioniert sechs Jahre später mit dem benachbarten Geschäft „Orofino“.

Seit April 1999 ist der Gütersloher Juwelier Dodt um einige Attraktionen reicher. Der exklusive italienische Schmuck von Rita Lübke – vorher in der Spiekergasse – hält Einzug und bereichert den neu gestalteten Showroom um einige aussergewöhnliche Marken.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
IconIcon
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1927 - 1937

Am 12.11.1927 eröffnete der frisch gebackene Uhrmachermeister Martin Dodt im Alter von 23 Jahren im Hause des Schlossermeisters August Weiß in der Berliner Straße 79 ein Uhren & Goldwarengeschäft.
Der erste Tag begann erfolgreich, die Tageseinnahme waren stolze RM 5,20.

Schon kurze Zeit später fand er tatkräftige Unterstützung in seiner Frau Emma, einer Tochter des Konditormeisters Diekötter.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

1999 - 2007

Im Oktober 1999 eröffnet Marcus Dodt seine „Optikerei“ im Hause des Augenarztes Dr. Goldmann am neuen Kolbeplatz – Brillen aller Art auf 200 qm, seit 2006 mit eingegliedertem Shop Gerland-Hörgeräte.

Zum 25.Geburtstag 2007 wird das Verler Augenoptik-Geschäft technisch und optisch auf den neuesten Stand gesetzt.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
IconIcon

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Image is not available

1927 - 1937

Am 12.11.1927 eröffnete der frisch gebackene Uhrmachermeister Martin Dodt im Alter von 23 Jahren im Hause des Schlossermeisters August Weiß in der Berliner Straße 79 ein Uhren & Goldwarengeschäft.
Der erste Tag begann erfolgreich, die Tageseinnahme waren stolze RM 5,20.

Schon kurze Zeit später fand er tatkräftige Unterstützung in seiner Frau Emma, einer Tochter des Konditormeisters Diekötter.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Image is not available

2010 - heute

Juwelier Dodt zieht nach 25 Jahren Eickhoffstraße an die erste Adresse der Stadt. In der Berliner Straße 22 entsteht, im Mai 2010, der neue Juwelier Dodt mit der ersten Rolex-Corner in Ostwestfalen und angegliedertem Service & Trend-Shop. Im ersten Stock befindet sich die größte und modernste Uhrenwerkstatt weit und breit.

Die Optikerei am Kolbeplatz wird 2014 modernisiert, zusätzliche Beratungsplätze entstehen.

Heute ist die Firma Dodt ein modernes Familienunternehmen in dritter Generation mit drei Juweliergeschäften und zwei Augenoptikbetrieben. Ca. 50 Mitarbeiter/innen, darunter
7 Augenoptikermeister und 4 Uhrmachermeister sorgen dafür, dass die Kundschaft fachlich erstklassig beraten wird.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
IconIcon

Nach nun 90 Jahren ist der alte Wahlspruch noch immer aktuell:
"Sind Uhr und Brille nicht im Lot, dann geh´ zum Fachmann Martin Dodt"

Image is not available

1927 - 1937

Am 12.11.1927 eröffnete der frisch gebackene Uhrmachermeister Martin Dodt im Alter von 23 Jahren im Hause des Schlossermeisters August Weiß in der Berliner Straße 79 ein Uhren & Goldwarengeschäft.
Der erste Tag begann erfolgreich, die Tageseinnahme waren stolze RM 5,20.

Schon kurze Zeit später fand er tatkräftige Unterstützung in seiner Frau Emma, einer Tochter des Konditormeisters Diekötter.

Firmenchronik

Ein Familienunternehmen
in der 3. Generation

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Nach nun 90 Jahren ist der alte Wahlspruch noch immer aktuell:
"Sind Uhr und Brille nicht im Lot, dann geh´ zum Fachmann Martin Dodt"

Slider